Bikebergsteigen im Fernsehen

Am 05.05.2013 um 21.15 Uhr zeigt das Bayerische Fernsehen in der Sendung Bergauf-Bergab eine halbstündige Reportage über das Bikebergsteigen.

Foto: Mathias Marschner, TrailXperience.com

Im Sommer 2012 trafen sich Nicole Beege, Bastian Hagemann, Mathias Marschner und Harald Philipp mit dem Filmteam des BR. Gemeinsam ging es hinauf in die Fanes Dolomiten und weiter bis zu einem altehrwürdigen „Bivacco“ in einer verlassenen Stellung des  Ersten Weltkriegs auf 2.700 m Seehöhe. Von hier aus wollte das interdisziplinäre Team drei der umliegenden Gipfel besteigen und  -  soweit es ihnen möglich sein sollte –  die dort hinabführenden Weltkriegspfade befahren.
Jeder der Fahrer hatte einen anderen Erfahrungsschatz im Rucksack dabei  -  ein ausgewiesener „Bikebergsteiger“ trifft hier auf eine Downhillerin und zwei Fahrtechniktrainer und Guides.  Die vier werden auf dieser Tour zur Seilschaft und erleben unvergessene Blicke auf die Dolomiten.
Die erfahrene Filmcrew zeigt aber auch die Gruppe in ihrer ganz individuellen Auseinandersetzung mit dieser Herausforderung, ihrer Angst, Reflexion und Gruppendynamik.

Neben den faszinierenden Aufnahmen ist vor allem der Aspekt interessant, dass dem Thema „Mountainbiken“ die komplette Sendung eines TV-Formats zugestanden wird, dessen Publikum eher aus traditionellen Alpinsportlern besteht. Mountainbiking in dieser Form wird unter Bikern wie Bergsportlern kontrovers diskutiert, und so kann nach dieser Sendung mit einem spannenden Austausch gerechnet werden. Dazu seid Ihr auch herzlich eingeladen diesen Blog-Artikel zu kommentieren.

Foto: Mathias Marschner, TrailXperience.com

Der Film wird nach der Erstausstrahlung übrigens noch diverse Male wiederholt werden und eine Woche in der BR-Mediathek abrufbar sein. Hier der Trailer:

Kommentieren ist momentan nicht möglich.